Brandungsangeln 2017 der Jugendwarte und Jugendlichen

Jugendliche und Jugendwarte beim Brandungsangeln in Wilhelmshaven (Foto: Henning Stilke)

Spezielle Ruten, Rollen, Montagen und Köder zeigen, dass Brandungsangeln eine ganz eigene Angeldisziplin ist. Die meisten Jugendlichen bekommen kaum einmal die Möglichkeiten, sich diese besondere Angelmethode zu erschließen. Um den Junganglern doch den Kontakt mit dieser Methode zu ermöglichen, bietet die Jugendabteilung des Landesfischereiverbandes Weser-Ems schon seit einigen Jahren ein Brandungsangeln für Jugendliche und Jugendwarte in Wilhelmshaven an.

Am 13. Mai 2017 fand wieder eine solche Einführung ins Brandungsangeln statt. Den hohen Beliebtheitsgrad der Veranstaltung kann man leicht daran erkennen, dass sie bereits nach kürzester Zeit ausgebucht war, ohne dass überhaupt Werbung dafür gemacht werden musste. Eigentlich sollte die Zahl der Teilnehmer immer auf 20 Personen begrenzt sein, in diesem Jahr wurde aber mal ein Auge zugedrückt und der Teilnehmerkreis auf 28 erweitert.

Damit die Jugendlichen auch etwas über die Köderbeschaffung fürs Brandungsangeln lernen, ging es vor dem Angeln ins Watt, um Würmer zu graben. Wie diese richtig aufgezogen werden, war der nächste Schritt der Brandungsübung. Und es folgten weitere wichtige Lektionen, etwa über das Werfen mit den langen, schweren Geräten, über die Bisserkennung an der Rutenspitze, über den Anhieb, der leicht einmal zu gewaltsam ausfallen kann, oder den Drill, der gleichermaßen mit Kraft und Gefühl geführt werden muss. Und ganz selbstverständlich war zu lernen, wie man mit den Tücken der Gezeiten und den Hängergefahren beim Angeln an den steinigen Ufern der Nordseeküste umgehen muss.

Aber nicht nur die Schwierigkeiten, sondern auch die Reize dieser Angelei erschlossen sich den Junganglern recht schnell: Zahlreiche Plattfische und einige Aale zeigten, dass man an der Küste richtig gute Fangaussichten haben kann. Dass es sich bei den Fängen aus dem Salzwasser in den meisten Fällen um sehr schmackhafte Meeresfische handelt, ist ein weiterer positiver Aspekt. Und nicht zu unterschätzen ist die tolle Atmosphäre, die man beim Angeln am Meer erleben darf.

So wie zur Mittagspause das Labskaus mit Spiegelei, Rollmops, Roter Beete und eingelegter Gurke vollendet serviert wurde, war auch die gesamte Veranstaltung dank des Einsatzes der Jugendgruppenleiter des SFV Wilhelmshaven, Peter Lüpke und Torsten Kampf, vollständig und hervorragend organisiert. Deshalb wird das Brandungsangeln in Wilhelmshaven ganz sicher auch im nächsten Jahr wieder sehr schnell ausgebucht sein.

 

Brandungsangeln der Jugendwarte und Jugendlichen 2017

Mehr anzeigen

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de