DAFV im Gespräch mit der Politik auf der Grünen Woche in Berlin

In den ersten Messetagen gab es zahlreiche Kontakte mit hochrangigen Vertretern aus der Politik und Interessenvertretern rund um das Thema Angeln. Unter anderem wurden dabei Themen wie „bag-limit“ 2019 für den Dorsch, ideologisch begründete Angelverbote in Schutzgebieten, der Einbezug der Angelfischerei in die Gemeinsame Europäische Fischereipolitik (GFP) und die Möglichkeiten europäischer Managementmaßnahmen für den Kormoran erörtert. Dazu kamen natürlich viele interessierte Angler an den Stand des DAFV und haben sich zu aktuellen Themen rund um die Angelfischerei in Deutschland aus erster Hand informiert.

Der Öffentlichkeit wird das Angeln in Form von Angelruten zum Anfassen, Exponaten von ausgewählten Fischen, einem Quiz zu den heimischen Fischarten in Deutschland und einer praktischen Angelerfahrung im Rahmen eines Rollenspiels präsentiert. Dazu bereitet der DAFV zu ausgewählten Zeiten schmackhafte Rezepte mit heimischem Fisch vor den Augen der interessierten Messebesucher zu.  

Am 22.01.2018 war die Delegation der European Anglers Alliance (EAA) auf der grünen Woche zu Gast. Zusammen mit den Kollegen aus ganz Europa fanden verschiedene Treffen unter anderem mit dem Deutschen Jagdverband statt. Bei den Gesprächen mit europäischer Beteiligung standen vor allem die gemeinsame Europäischen Fischereipolitik und die Zusammenarbeit in Fragen der Kormoranproblematik im Zentrum der Gespräche.

Auf Anfrage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) präsentiert sich die organisierte Angelfischerei in Deutschland erstmals im Januar 2018 im politischen Rahmen auf der Grünen Woche in Berlin. Vom 19.01. – 28.01. ist der DAFV noch in der Halle 23a vertreten.

DAFV

 

Zurück