Makrelenangeln ab Lauwersoog in den Niederlanden

Als wir im vergangenen Jahr von der Makrelentour berichten konnten, dass alles hervorragend verlief und die Fänge ausgezeichnet waren, haben wir gleich angemerkt, dass es natürlich nicht immer so gut laufen kann. Und prompt kam in diesem Jahr die Bestätigung dieser Feststellung. Es fing damit an, dass der bestellte Bus nicht zur Stelle war und morgens um kurz nach 3 Uhr nicht so ohne weiteres ein Ersatzbus zu bekommen war. Also musste die Reise ins niederländische Lauwersoog mit Privatwagen angetreten werden, was allerdings zur Folge hatte, dass wegen Platzmangels einige Personen zuhause bleiben mussten. Unser Dank gilt allen, die die Fahrt mit dem Privatfahrzeug auf sich genommen haben.

Beim Eintreffen im Hafen von Lauwersoog sah immerhin alles bestens aus, es versprach gutes Wetter zu werden, und das Versprechen wurde einschließlich glatter See gehalten. Allerdings wusste der Kapitän der Tender I zu berichten, dass in den letzten Tagen nicht allzu gut gefangen wurde. So etwas kann sich, wie jeder Angler weiß, zwar auch schlagartig ändern, aber oft setzt sich das schlechte Fangen eben fort, und so war es leider auch dieses Mal.

Zwar konnten im Verlaufe der Tour 331 Fische gefangen werden, was erst einmal gar nicht so schlecht klingt, verteilt auf die Anzahl der Teilnehmer war das denn aber doch eine eher bescheidene Stückzahl pro Angler. Die Ausbeute schmälerte sich zusätzlich dadurch, dass viele kleine Fische gefangen wurden. Am Ende war es nur wenigen Anglern vergönnt, eine anständige Mahlzeit mit nach Hause zu nehmen. Immerhin konnte aber eine beachtliche Artenpalette gefangen werden, denn neben Makrelen gingen auch Dorsch, Stöcker, Franzosendorsch, Wittling und Knurrhahn an den Haken.

So musste man sich in diesem Jahr ein wenig damit trösten, dass Angeln nicht nur bedeutet, Fische zu fangen, und dass ein gemeinsamer Ausflug bei schönem Wetter doch auch etwas wert ist. Und weil solch eine Angeltour bekanntlich mal besser und mal weniger gut verläuft, darf man sich darauf freuen, dass es auch wieder besser werden wird – vielleicht ja schon im nächsten Jahr.

 

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de