Raubfischtag 2017 an der Thülsfelder Talsperre

 

Am diesjährigen Raubfischtag an der Thülsfelder Talsperre haben am 5. November 31 Angler aus acht Mitgliedsvereinen teilgenommen. Nach der Kartenausgabe im Anglerheim wurden von 9.00 bis 13.00 Uhr die Köder ausgeworfen. Die Kenner der Talsperre wissen, dass es sich lohnt, den Fischen ein paar Schritte entgegenzugehen. Deshalb sah man die Spinnfischen nicht nur am Ufer, sondern mit Wathosen auch im Wasser stehen.

Allerdings ließen sich trotz dieses Einsatzes lediglich vier Hechte überlisten, die allesamt auf Blinker gebissen haben. Als besonders versiert erwiesen sich die Raubfischangler des Fischereivereins für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht. Denn ihre Mitglieder Günter Behrens, Dennis Holtvogt und Dennis Brückner fingen gleich die drei größten Hechte.

Alle gefangenen Fische wurden nach dem Fang der Verwertung zugeführt. Nach dem Angeln stand allerdings erst einmal ein gemeinsames Essen und die Verlosung von Angelzubehör an. Das Petrus es gut gemeint hat, zeigte sich daran, dass er den Regen erst nach der Veranstaltung einsetzen ließ.

Die Organisation des Raubfischtages lag wieder in den bewährten Händen von Bernard Landwehr, der sich ausdrücklich bei seinem Helfer Johann Franke vom FV Essen Oldenburg bedanken möchte.

 

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de