Starker Dorschjahrgang 2016 wissenschaftlich bestätigt

Der Dorschjahrgang 2016 fällt tatsächlich deutlich stärker aus als der Jahrgang 2015. Dies geht aus den jüngst veröffentlichten Daten des Rostocker Thünen-Instituts für Ostseefischerei hervor. Viel wurde diskutiert über die Reproduktion des Dorsches und die Bestandsentwicklung. Stein des Anstoßes war der schwache Jahrgang 2015. Bei Forschungsfahrten in der Mecklenburger Bucht und in der Arkona See wiesen die Wissenschaftler nun verstärkt Dorsche im Längenbereich 10 bis 25 Zentimeter nach, die eindeutig dem 2016er Jahrgang zuzuordnen sind.

Bereits im Oktober 2016 hatte der DAFV in einer eigens initiierten Umfrage bei Anglern und Fischern ein ähnliches Ergebnis erzielen können. „Sehr erfreulich zu sehen, dass unsere kleine Umfrage auch auf wissenschaftlichem Wege bestätigt wird“, so Seggelke, Geschäftsführer des DAFV.

 

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de