Treffen der Fischereigenossenschaft auf der Amisia

Die Fischereigenossenschaft Ems 2 traf sich am 9. August zu einer gemeinsamen Ausfahrt mit der Amisia auf der Ems. Alle drei Jahre findet eine solche Zusammenkunft statt, bei der fischereiliche Angelegenheiten mit den Angelvereinen aus dem Emsgebiet diskutiert werden. Dabei geht es darum, gemeinsame Lösungen für aktuelle Probleme und Fragestellungen zu finden und sich gegenseitig mit Rat und Tat zu unterstützen.

Immer wieder werden bei den Treffen Fragen zum Fischbesatz und zur Renaturierung als zentrale Anliegen aller Vereine erörtert. Besonders thematisiert wurde in diesem Jahr die Herbrumer Schleuse, bei der die Verschlickung der Fischtreppe zum Problem beim Aufstieg der Wanderfische wird.

Nahezu alle Vereine werden seit einiger Zeit vor eine Schwierigkeit gestellt, wenn es um die Frage geht, ob und wie man Ausländern ohne gültige deutsche Fischereipapiere das Angeln ermöglichen soll. Momentan hat dafür noch niemand eine allgemein gültige Lösung parat. Entsprechend wird das Thema die Vereine und Verbände weiter beschäftigen.

 

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de